So war mein Juli 2022

Herrje, das halbe Jahr ist schon wieder vorbei und ehrlich gesagt hatte ich in den ersten Monaten ein ordentliches Kuddelmuddel im Kopf! Habe ich mich etwa auf eine Mission Impossible begeben?

Seit Mitte Juli habe ich nun das Gefühl, dass alles in die richtige Richtung fließt. Bis dato ging es bei mir wohl darum, Klarheit darüber zu bekommen, wie und wo ich mich genau positionieren möchte. Gar nicht so einfach, diese Aufgabe! Gut Ding will Weile haben, heißt es ja immer so schön. Zwischendurch zweifle ich sehr viel an meinen Ideen – aber ich bekomme es glücklicherweise immer wieder gedreht -> Alles ist POSSIBLE! Alles was du möchtest ist möglich, du musst einfach nur dranbleiben und geduldig sein!

Mein Juli war also voll von Gedanken: Über meine Herzensaufgaben, meine Position, mein Weitergehen, meine Struktur, … . Auch entspannte Zeit mit Freunden gab es genügend im Juli, was mich erdet aber auch inhaltlich voranbringt. Ratzfatz war der Monat auch vorbei, wie alle anderen zuvor. Im Mai und Juni war ich so ausgebucht, dass ich gar nicht dazu kam, zurückzublicken. Dafür kommt jetzt und hier der Juli – viel Spaß beim Lesen 🙂

Wo will ich denn eigentlich hin?

Das ist die Frage, die mich seit Jahresbeginn umtreibt. Naja, eigentlich schon viel länger. Wo will ich denn eigentlich hin? Was mache ich als Trainerin am liebsten? Mit wem trainiere ich am liebsten? Was kann ich so richtig gut? Was möchte ich nicht mehr? Mit wem möchte ich nicht mehr arbeiten? Was kann ich loslassen? PUH, es ist gar nicht so einfach, sich diese Fragen ganz ehrliche und tiefgründig zu beantworten. Und doch bin ich nach langem Hin- und Herüberlegen zu (m)einer Antwort gekommen, ganz nebenbei.

Anfang des Monats wurde ich angefragt, ob ich nicht wieder Yoga für Schwangere und danach Rückbildung anbieten könnte. Es gäbe viele Frauen, die das genau jetzt brauchen würden. AHA?! Also startete ich eine Umfrage und tatsächlich kamen sehr viele freudige Nachrichten zurück.

Vor diesem Ereignis hat mich mein Weg weg von Großgruppen-Events hin zu Kleingruppen und zum Personal Training geführt, was sich für mich genau richtig anfühlt. Ein Training in ganz vertrautem Rahmen, mit viel Platz für persönliche Anliegen, persönliches Wachstum und Vorankommen.

DAS IST ES! was zu mir passt. Da vor allem auch Schwangere und frisch gebackene Mamas von einem solchen Trainingskonzept wunderbar profitieren und ich diese Kundinnen in ihrer besonderen Situation von Herzen mag und sie mit viel Liebe unterstützen kann, werde ich genau damit jetzt beginnen.

Entspannt Mama werden ist wunderbar!

HOLISTICATICS® Mama – so heißen die Module meines ganzheitlichen Trainingsprogramms Holisticatics. Es ist speziell für werdende oder frisch gebackene Mamas, die sich selbst etwas Gutes tun möchten. Auch für die Zeit nach der Rückbildung wird es noch ein Modul geben.

Du glaubst gar nicht, wie sehr es mich mit Freude erfüllt, dieses ganze Programm aufzubauen und weiterzuentwickeln. Es dauert nur soooo lange…grrrr. Wie war das mit der Geduld noch gleich?

Technik – grrrr! Viel recherchieren, viel ausprobieren

Da ich meine Kurse ab Mitte September auch online anbieten möchte, muss ich so langsam aber sicher mal in die Pötte kommen. Natürlich habe ich schon für den Kickstart-Kurs bei Sigrun meine ersten Videos gedreht, doch wenn du mich kennst, weißt du, dass mein Perfektionismus manchmal echt nerven kann.

Ich möchte einfach richtig gute Videos, vor allem was den Ton angeht. Deshalb habe ich die letzten vier Wochen sehr viel Zeit damit zugebracht, zu den Themen ‚Sportvideo aufnehmen‘, ‚gute Tonqualität‘, ‚richtiges Micro für Sportvideos‘, … zu recherchieren und verschiedene Optionen auszutesten.

Gelandet bin ich beim Rode Filmmaker-Kit, das sich für den Anfang ganz gut eignet. Ich schaue mir viele Tutorials an (Toll, dass es YouTube gibt!) und beginne, mit meinen Aufnahmen.

Momentan gefühlt mein ständiger Begleiter.

Welchen ‚Mentoren‘ und Programmen bleibe ich treu?

Irgendwie ist es an der Zeit, auszumisten, was nicht mehr zu mir passt oder besser gesagt, was momentan zu viel ist. Das heißt ja nicht, dass ich es nicht nochmal versuche mit dem ein oder anderen Coaching, doch nicht jetzt. In den ersten Monaten des Jahres habe ich ja sehr euphorisch und blauäugig verschiedene Programme begonnen für die ich noch gar nicht richtig bereit war. Die Folge davon war ein schwirrender Kopf und ein reines Durcheinander.

DAS IST MIR ALLES ZU VIEL! Weniger ist mehr ist meine Devise und ich verabschiede mich vorerst von Sigrun und SOMBA. Sigrun und ihre Programme sind Spitzenklasse und bringt einen wirklich voran, aber ich war einfach noch nicht so weit, um mit ihr durchzustarten. wer weiß…vielleicht bin ich im Winter wieder bereit, oder im Frühjahr.

The Content Society – Meine Blog-Gang

Durch Judith Peters Jahresrückblog habe ich begonnen, Blogartikel zu schreiben und wirklich richtig viel Spaß dabei. Schreiben macht mir ja schon immer (…naja, eher seit meinem Studium) total viel Spaß und mit Judith ist es einfach irgendwie ‚magisch‘. Diese Frau ist einfach toll! Deshalb bin ich seit Januar in ihrer ‚The Content Society‘ und werde auf jeden Fall auch bleiben.

Diese Gruppendynamik hier ist genial, auch wenn ich noch nicht so gut vorankomme, wie ich es mir zu Beginn vorgenommen hatte und es mir wünschen würde. Man hat jedoch immer die Möglichkeit, Artikel nachzuholen, Videos x Mal anzuschauen, Zusatzmaterial durchzuarbeiten, sich in der Gruppe auszutauschen, um Rat zu fragen, Tipps zu erhalten. Alles in allem fühlt sich das Bloggen bei Judith einfach richtig gut an. Hier bin ich und hier bleibe ich! AUF JEDEN FALL!

Du magst das auch mal ausprobieren? Dann melde dich doch gleich hier für den nächsten Jahresrückblog an und blogge mit.

elopage – Meine Kursplattform

Zusammen mit meiner VA Sabine bastle ich meine Onlinekursmodule auf elopage. Diese Plattform kenne ich als Kursteilnehmerin schon etwas länger, als Anbieterin jedoch erst seit März. Ich habe bei einem Workshop der elopage Academy mitgemacht, der mich sage und schreibe 7€ gekostet hat, bei dem ich jedoch so viel zu den Themen Kurserstellung, Inhaltsplanung und Design und und und gelernt habe, dass dieses Geld wirklich gut investiert war.

Mir ist es wichtig, dass ich selbst verstehe, wie das geht, auch wenn Sabine dann die Umsetzung übernimmt. Ich liefere ihr die Inhalte und das Tolle an unserer Zusammenarbeit ist, dass ich nun auch Zeit habe, mich auf meinen Teil konzentrieren zu können und mich nicht mit den Dingen aufhalte, die ich erst noch lernen muss und die dadurch besonders viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Zeit, die ich momentan nicht habe.

Diese Plattform spricht mich optisch sehr an, man hat viele Möglichkeiten der Gestaltung und auch die Sache mit der Bezahlungsabwicklung läuft reibungslos. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie es sich wohl anfühlt, wenn mein allererster Onlinekurs auf elopage angeboten wird.

Entspannung im Seehotel

Aussicht vom Hotelpool auf den Titisee.
Auftanken kann so einfach sein!

Zwischendurch tanke ich Energie, die ich so nötig habe. Schließlich bin ich Mama, Unternehmerin, Trainerin, Pädagogin und in der Schulleitung tätig. Das macht alles super viel Spaß, zehrt jedoch auch an der Substanz! Die Akkus sind leer, das Gehirn irgendwo zwischen Chaos und Ausschaltmodus.

Es ist also höchste Zeit für eine Wellness-Auszeit. Diese verbringe ich mit drei lieben Freundinnen am nahe gelegenen Titisee, wo wir im Seehotel Wiesler ein paar wundervolle Stunden miteinander verbringen. Wir schlürfen einen Begrüßungs-Sekt, genießen den leeren (Whirl)Pool und eine wohltuende Massage und lassen einfach die Seele baumeln. Nach ein paar Stunden fühle ich mich wie ein komplett neuer Mensch – PRIMA!

Meine ‚Millionärinnen‘-Mädels treffen

Unsere kleine aber feine Runde.

Ende Juli gab es auch endlich das lang ersehnte Wiedersehen mit meinen Mädels von ‚Millionärin von nebenan‘ (jetzt ‚Frau Orange‘). Ich habe sie beim Freiburg-Treffen vor ca. einem Jahr kennen und ‚lieben‘ gelernt, denn wir hatten bereits einige, sehr intensive Treffen mit noch intensiverem Austausch.

Gemeinsam machen wir so viel Mindset-Arbeit, bereichern uns gegenseitig mit Ideen, wir lachen viel und haben so viele tolle Gespräche und ruckzuck sind wieder fünf Stunden rum und wir bräuchten bestimmt nochmal fünf weitere, so viele Dinge gibt es zu erzählen.

Newsletter und Kurs designen, Homepage überarbeiten

Sabine (meine virtuelle Assistentin) tritt mir ordentlich in den Hintern. Sie pusht mich, indem sie mir ganz klare, zeitlich terminierte Arbeitsaufträge erteilt und das ist es wohl, was ich genau jetzt brauche. Ich kann ich an meine Schul- und Studienzeiten erinnern und kenne mich – ich brauche Deadlines, Druck, sonst verschiebe ich und verschiebe…denn perfekt ist es eh nie.

Den Newsletter habe ich nun auch erst einmal an Sabine abgegeben, nicht das Texten, nur das Zusammenbasteln und Ausliefern. Newsletter waren mir bisweilen irgendwie suspekt. Ich möchte andere Menschen nicht mit meinen Mails zuballern (Mindfuck!)…so waren meine Gedanken dazu bisher. Doch jetzt möchte ich meinen Newsletter starten und zwar mit richtig gutem Inhalt, mit Mehrwert, einmal im Monat. Alles andere erscheint mir irgendwie momentan noch zu viel.

Neben dem Newsletter habe ich mich mit dem Thema ‚Landingpage‘ auseinandergesetzt. Wie mit der elopage-Sache möchte ich einfach selbst verstehen, wie so etwas aufgebaut wird und funktioniert. Nebenbei habe ich an meiner Homepage gefeilt, meine Kursinhalte geplant und mein Workbook erstellt. WOW! Irgendwie ist doch ganz ordentlich was vorwärtsgelaufen in diesem schönen Juli.

Picknick am See

Zum Abschluss eines intensiven, kurzen Julis haben wir uns mit sehr lieben Freunden am Schluchsee getroffen. Sie segeln dort aktiv, also haben wir uns mit ihnen am Segelgelände getroffen und hier gemeinsam ein schönes Abendpicknick veranstaltet.

Wir haben uns immer viel zu erzählen, die Kinder schwimmen und spielen zusammen…hach wie schön, gemütlich und eine perfekte Einstimmung auf die Sommerferien.

Segeln und Picknicken am Schluchsee.

Ausblick August:

  • Am 1. August bin ich schon seit drei Jahren Mama (wie schnell doch die Zeit vergeht) und so glücklich über diesen kleinen, lustigen Mann, der mein Leben viel bunter macht.
  • Urlaub in den Niederlanden mit lieben Menschen. Meer, Wind und Wellen am Corfwater-Campingplatz…einfach die Seele baumeln lassen und Qualitytime genießen! Darauf freue ich mich besonders.
  • Meine VA Sabine Schäffer treibt mich an! und das ist gut so. Mein erster Newsletter kommt und liefert auch gleich mein brandaktuelles Geschenk aus.
  • Mein Geschenk bzw. meine Geschenke sind zwei 10minütigen Übungssequenzen aus meinem neuen Kursprogramm Holisticatics®. Eine zur Entspannung und Dehnung, die andere zum Aufladen von Energie und Kraft. Diese möchte ich gerne nochmal in einer tollen Qualität filmen und vertonen.
  • Da Ende September/Anfang Oktober mein neues Kursprogramm Holisticatics® BASIC und Holisticatics® MAMA auch online bei elopage buchbar sein soll, wird im August sehr viel gefilmt werden. Ich bin mega aufgeregt!

Wir sehen uns auf der Matte🧡

Hab’s schön, deine Claudi

Teile diesen Blogartikel!

Hast+Foto+Photodesign-9797

Hey, ich bin Claudi.

Als langjährige und erfahrene Trainerin sowohl im Gruppen- als auch im Personaltraining, definiere ich mit dir dein ganz persönliches Ziel und begleite dich ganz entspannt auf deinem Weg dorthin.

Holisticatics®

DAS ganzheitliche Training, das ohne viel Schnick Schnack zu tollen Erfolgen führt.

Es betrachtet dich als GANZES und beinhaltet die Komponenten Bewegung, Ernährung, Entspannung und Emotionen.

Kurse und Workshops

Von mir bekommst du Kurse, die schnell und gut zu ganzheitlichem Erfolg führen.

Körperlich und mental  wirst du ausgeglichen und fit und das mit viel Spaß und Leichtigkeit.

Gerne kannst du mich auch für deinen Workshop buchen oder meine Kurse besuchen.